*
Top-Mitte
blockHeaderEditIcon
Rechtsanwaltskanzlei Leonhard - Nowotny / Deidesheim - Lambrecht
Menu oben test
blockHeaderEditIcon
196 leer
blockHeaderEditIcon

Rechtsanwalts-Kanzlei Leonhard und Nowotny, Deidesheim und Lambrecht

Adressen Dunkel
blockHeaderEditIcon
Kanzlei Deidesheim »
Holger Leonhard
Finkenweg 3
67146 Deidesheim
Tel.06326 / 989347
Fax 06326 / 980171

..........................................

Kanzlei Lambrecht »
Stefan Nowotny
Hauptstraße 55a
67466 Lambrecht
Tel.06325 / 1280
Fax 06325 / 8378
0700 RANOWOTNY
..........................................

Aktuell
blockHeaderEditIcon

Aktuelle Urteile aus der Rechtsprechung

Befristung des Mietvertrages
19.07.2017 18:37 (307 x gelesen)

Was ist zu beachten bei der Befristung eines Mietvertrages?

Ein befristeter Mietvertrag über Wohnraum ist nur möglich, wenn Sie die Räume als Wohnung für sich, Ihre Familienangehörigen oder Angehörige Ihres Haushalts nutzen wollen, die Räume in zulässiger Weise beseitigen oder wesentlich verändern oder instandsetzen möchten und diese Baumaßnahmen durch die Fortsetzung des Mietverhältnisses erheblich erschwert werden oder die Räume an einen zur „Dienstleistung Verpflichteten“, also beispielsweise jemand, der Ihnen im Haushalt hilft, vermieten wollen. Was noch zu beachten ist ...



Stets haben Sie Ihren Mieter über den Grund der Befristung bei Abschluss des Mietvertrages schriftlich zu informieren.

Falls eine der Voraussetzungen nicht vorliegt, ist Ihre Befristung unwirksam, und Sie haben ein Mietverhältnis auf unbestimmte Zeit abgeschlossen. Es ist aber auch möglich, dass Sie mehr als einen Verwendungszweck angeben. So können Sie Ihrem Mieter auch mitteilen, dass Sie eine Eigennutzung der Wohnung anstreben, sollte das jedoch nicht möglich sein, würden Sie die Wohnung einem Ihrer Kinder überlassen.

Der Mieter kann dann vom Vermieter frühestens vier Monate vor Ablauf der Befristung verlangen, dass dieser ihm binnen eines Monats mitteilt, ob der Befristungsgrund noch besteht. Erfolgt die Mitteilung später, so kann der Mieter eine Verlängerung des Mietverhältnisses um den Zeitraum der Verspätung verlangen.


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail